Schlagwörter

, ,

Nach dem ich gestern auf einem sehr schönem Geburtstag war, war das Tagesmotto für heute „Küchenschlacht“.

Beim einkaufen am Freitag, fiel mir ein Körbchen mit Pflaumen ins Auge. Es war das Letzte und stand einsam und alleine im Regal. Ich hatte Mitleid, nahm es mit und morgen werden sich meine Kollegen und Kolleginnen über eine (hoffentlich – ich muss ihn später noch probieren) leckeren Pflaumenkuchen freuen.

Nebenbei bin ich in einer „Quiche und Tarte“ – Phase und nach der Süßkartoffel-Spinat-Erbsen-Quiche und einer Tomaten-Schafskäse-Tarte gibt es diese Woche eine Pfifferlings-Champignon-Quiche.

Und für heute als letztes im Ofen: Brioche, die ich morgen früh mit der selbst gemachten Aprikosenmarmelade meiner Mutter probieren werde.

Küchensonntag

Das Chaos in der Küche ist mittlerweile wieder beseitigt. Nur die Spülmaschine läuft noch. An solchen Tagen schätze ich so eine Spülmaschine ungemein: Klappe auf, Chaos rein, Klappe zu und die Küche sieht schon um die Hälfte besser aus.

Im Moment sitze ich an meinem Esstisch und hinter mir ist die Balkontür offen. Es sind angenehme 26 Grad, Ende August und die Sonne wärmt noch. Doch hat sie jetzt schon  diesen Stand, der anfängt leise „Herbst“ zu rufen. Dieses herrliche Licht das noch schöner wird, wenn die Blätter an den Bäumen allmählich anfangen bunt zu werden.

IMG_1805_Fotor

Meine Blumen auf dem Balkon sind allerdings noch völlig in Sommerlaune und fangen gerade an, noch mal neue Blüten zu bekommen

Blumen_Collage

Mit auf dem Bild eingeschlichen hat sich mein Mittagessen von heute: Spaghetti mit Pilzen und Tomaten, abgelöscht mit Weißwein und abgeschmeckt mit selbst gemachten Basilikum-Pesto von meinem Bruder ♥

Advertisements