So etwa könnte man mein Wochenende beschreiben.
Nach dem ich die vergangenen Wochenende immer unterwegs war, hatte ich mir für dieses Wochenende mal vorgenommen, zuhause zu bleiben und völlig entspannt in den  Tag hineinzuleben.

Der Freitag Abend war noch sehr heiß…

schwitz

… aber trotzdem habe alle Einkäufe und die Wäsche erledigt, so dass Samstag nur der normale Haushalt anstand.

Den Tag selbst startete aber erstmal mit einem schönem Frühstück – endlich mal wieder auf dem Balkon und seit langem auch mal wieder nicht veggie =)Frühstück_Wochenende

Neben dem Haushalt und viieeelem lesen habe ich am Samstag noch ein wenig gestrickt und meinen ersten Loop-Schal fertig bekommen. Die Wolle ist schön dünn und er sitzt recht locker wodurch ich ihn eher als Accessoires im Herbst tragen kann als im Winter so richtig zum warmhalten. Die graue Strickjacke hing zufällig noch über meiner Schneiderpuppe. Die ist nicht selbst gemacht aber passt sehr gut zum Schal =)

Schwarz_weißer_loop

Heute hatte ich eher „Hummeln im Hintern“ und brauchte irgendwas zu tun. Ich bin ja vor noch nicht all zu langer Zeit umgezogen. In meiner alten Wohnung hatte ich einige Möbel in einem hellem Ahornholz. Mittlerweile bin ich aber komplett auf weiß umgestiegen und die Ahornsachen haben nicht mehr gepasst. Also hieß es umlackieren. Es began ganz harmlos mit einem Hocker aber nach dem dieser so gut geklappt hatte, habe ich mit meinen alten Möbeln weitergemacht, die ich eigentlich auf den Sperrmüll bringen wollte. Jetzt passen sie wieder besser zur Wohnung und ich behalte zumindest einen Teil davon für das Gäste-/Kreativzimmer =)

Wochenende_Lackiererer_Collage

Im Moment überlege ich noch, aber ich die ursprünglich weißen Türen auch noch umlackiere und die Griffe möchte ich auch noch austauschen. Leider habe ich vergessen Vorher-Fotos zu machen =(

Kulinarisch gab es dieses Wochenende Pasta, wenig Veggie aber viel Leckeres ♥

Wochenende_Food_Collage

Samstags gab es Pasta mit Nordseekrabben und heute Pasta mit Speck und dem Tomaten-Mozzarella-Rest vom Frühstück =)

Eben gerade habe ich noch eine Tarte zum Abendbrot und für das Mittagessen die nächsten Tage gemacht. Die Grundidee habe ich von hier.
Der Boden besteht aus Süßkartoffeln, die Füllung aus Spinat und Erbsen (anders als im Originalrezept habe ich mehr Erbsen als Spinat genommen) und die Füllung besteht aus fünf Eiern und sehr viel Ziegenkäse-Gauda und Gruyere. Ich habe es nicht abgewogen aber vom Gruyere ungefähr 100g und vom Gauda wahrscheinlich auch etwa so viel. Eventuell etwas weniger. Sehr, sehr lecker! Gibt es auf alle Fälle öfter ♥

Jetzt werde ich noch etwas das Lackier-Chaos auf dem Balkon beseitigen und dann dort noch etwas lesen (Im Moment den dritten Teil der Tribute von Panem).

Advertisements